Profil

Kreatives Design und klassisches Goldschmiedehandwerk, neue Materialien und traditionelle Edelmetalle – die Schmuckdesignerin Bettina Götsch sucht stets die Verbindung zwischen diesen Polen.
Ihre Leitthemen sind Strukturen und Ornamente. Sie bestickt Ringe und Anhänger mit Garn, presst Stoffmuster in ihre Broschen. Bei vielen Schmuckstücken kann die Trägerin selbst über die Form bestimmen, zum Beispiel festlegen, in welchen Linien und Schwüngen eine Kette über ihren Körper fließt.
Bettina Götsch lebt und arbeitet in Berlin-Neukölln, wo sie auch geboren und aufgewachsen ist. Ihre Ausbildung zur Goldschmiedin hat sie in Pforzheim an der renommierten Goldschmiede-Schule und in Göttingen absolviert, anschließend ein Gestaltungsstudium mit Schwerpunkt Schmuckdesign abgeschlossen.

 

 

1981  geboren in Berlin

2000-2004  Ausbildung zur Goldschmiedin

2005-2009  Studium an der HAWK Hildesheim.

Studienrichtung Metallgestaltung

bei Prof. Werner Bünck und Prof. Georg Dobler.

2009  Landespreis gestaltendes Handwerk Berlin, Förderpreis

2013  MINI Designpreis, Blickfang Hamburg

2015  Eröffnung der Werkstatt und Galerie Wilhelm die 3. in Berlin Prenzlauer Berg